Tags

, , , ,

Als hätte Eberswalde nicht schon genug Ampeln soll im Rahmen von Erneuerungsarbeiten an der Eisenbahnstraße auch an der etwas schwierigen Kreuzung vor der Sparkasse eine Ampel gebaut werden.

Die MOZ berichtet dazu: Zusätzliche Ampel statt Kreisverkehr

Die Begründung für die Notwendigkeit einer Ampel will mir aber nicht so ganz einleuchten, anzuzweifeln ist auch die nachwievor gültige Bemessungsregel für Straßen nach Fahrzeugen pro Tag, vielmehr sollte man doch Fahrzeuge/Stunde ansetzen oder zumindest einen Unterschied zwischen Tag und Nacht machen.

Ein Bild der aktuellen Situation hat der fleißige MOZ-Fotoreporter Thomas Burckhardt beigesteuert. Es wurde von der Sparkasse aus aufgenommen und zeigt vor allem die abzweigende Bergerstraße.