Tags

, , , , , ,

Der Nordkurier schreibt am 12.02.2012:

>>Die Stadtverordneten erteilten der Verwaltung auf der jüngsten Sitzung den Auftrag, alles dafür zu unternehmen, dass die Eisenbahnstrecke Britz-Templin über Joachimsthal wiederbelebt werden kann.

Templins Bürgermeister (zeigte sich) optimistisch, die täglich 500 Fahrgäste zwischen Templin und Eberswalde zusammenzubekommen, sollte die Bahnstrecke wiederbelebt werden. Gemeinsam mit der Prignitzer Eisenbahn sei man gewillt, den Beweis dafür anzutreten. Das Bahnunternehmen wolle im März eine Kalkulation vorlegen, die es erlaube den ÖPNV auf dieser Verbindung wieder durch die Bahn abzuwickeln und zu finanzieren.<<

aus:
Land stoppt auch Zuschuss für Buslinie
Der Sparkurs im öffentlichen Personennahverkehr treibt Blüten. Nachdem Templin bereits seit längerem bahntechnisch von Eberswalde abgekoppelt ist, droht nun auch der Busverkehr in Bedrängnis zu kommen.